6 Tipps für mehr Wissenschaft im Coaching

von | Mrz 27, 2021 | Blog

Als Wirtschaftspsychologin und Expertin für Leadership Coaching beschäftige ich mich regelmäßig damit, wie wir Führung und Führungscoaching mithilfe von wissenschaftlichen Erkenntnissen noch besser gestalten können. Das Interesse an Wissenschaft ist so groß wie nie zuvor und dennoch erkenne ich immer wieder, dass Nicht-Wissenschaftlerinnen große Berührungsängste beim Thema Wissenschaft haben.

Aus diesem Grund habe ich meine 6 Top-Tipps, wie du sofort starten kannst, mehr Wissenschaft in deine Arbeit einzubinden, für dich zusammengefasst. Für den übersichtlichen Start habe ich diese Tipps in drei Stufen unterteilt: für Einsteiger*innen, für Fortgeschrittene und für Profis. Probiere die Tipps gerne mal aus. Viel Spaß dabei.

Für den schnellen Einstieg empfehle ich dir Folgendes:

  • Bei Google Scholar (https://scholar.google.com/) hast du die Möglichkeit, schnell und unkompliziert wissenschaftliche Veröffentlichungen zu recherchieren. Du solltest die Ergebnisse noch einmal überprüfen, zum Beispiel mit dem nächsten Tipp. Im Großen und Ganzen hast du hier aber schon einmal einen guten Überblick über Veröffentlichungen zum von dir gesuchten Thema. Ich empfehle dir außerdem, die Suchbegriffe auf Deutsch und auf Englisch einzugeben, um mehr Ergebnisse zu erhalten.
  • Es gibt sehr viele populärwissenschaftliche Veröffentlichungen sowie Managementliteratur, die den Anschein von Wissenschaftlichkeit erwecken. Wirklich fundierte wissenschaftliche Veröffentlichungen erkennst du auch daran, dass diese ihre Quellen (vor allem Autor und Erscheinungsjahr) zitieren und ein ausführliches Literaturverzeichnis mit den ausführlichen Quellenangaben führen.

Du bist schon Fortgeschrittene*r? Dann starte damit:

  • In seriösen Studien werden bestimmte Forschungskriterien eingehalten. Dazugehört zum Beispiel, dass die Limitierung und Grenzen aufgezeigt werden. Dies findet meist zum Ende der Studie in der Diskussion statt. Wissenschaftliche Studien erheben nie den Anspruch, alleingültig zu sein. Es werden Ideen für weiterführende Forschung formuliert. Zudem können seriöse Studien auch von unabhängigen Stellen überprüft werden, indem sie der Wissenschaftswelt zugänglich gemacht werden.
  • Seriöse Studien zeigen zudem an, inwieweit die wichtigsten Gütekriterien Reliabilität, Validität und Objektivität erfüllt sind. Unter Reliabilität wird die Zuverlässigkeit beziehungsweise Genauigkeit verstanden, mit der ein Test misst. Validität ist gegeben, wenn ein Test, das Merkmal, dass er messen soll, auch tatsächlich und genau genug misst. Unter Objektivität versteht man in der wissenschaftlichen Forschung die Unabhängigkeit von der durchführenden Person.

Du möchtest noch tiefer einsteigen? Hier kommen die Profi-Tipps für dich:

  • Noch zuverlässiger als Einzelstudien sind Metastudien. In diesen übergeordneten Studien werden die Ergebnisse von mehreren Einzelstudienüberprüft. Somit kommen Metastudien zu einem übergreifenden Ergebnis in Bezug auf ein Forschungsthema. Suche zu deiner Frage also nach Metastudien, um noch zuverlässigere Aussagen zu erhalten.
  • Zudem kannst du überprüfen, inwieweit eine Wissenschaftlerin auch von weiteren Forscher*innen aufgegriffen und zitiert wird. Wenn Forschungsergebnisse häufiger zitiert werden, werden sie von einer größeren Anzahl an Fachleuten anerkannt und sind somit als zuverlässiger zu betrachten. Wenn Wissenschaftler*innen hingegen mit einer Einzelmeinung vertreten sind, solltest du noch einen zweiten Blick darauf werden, da hiervon einer geringeren Zuverlässigkeit der wissenschaftlichen Einzelmeinung auszugehen ist.

Ich weiß, dass der Einstieg in die Verwendung von wissenschaftlichen Ansätzen zunächst sehr schwierig erscheint. Ich weiß aber auch, wie viel Spaß es machen kann, wissenschaftlich fundierte Ansätze zu verwenden.

Hier kannst du dir alle Tipps übrigens noch einmal als PDF herunterladen.

Wenn du Leadership Coach auf wissenschaftlicher Basis werden und einen leichten Einstieg in wissenschaftliche Ansätze bekommen möchtest, lege ich dir meine virtuelle Ausbildung zum Führungskräfte-Coach ans Herz. In diesem Programm wirst du dein eigenes Führungskräfte-Coaching-Programm auf wissenschaftlicher Basis erstellen. Dabei schaffen wir den Transfer von der Wissenschaft in die Führungs- und Coachingpraxis.
Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Ausprobieren meiner Tipps.


Weitere interessante Themen
für dich!

Den ersten Schritt im Coaching mit Führungskräften wagen - Einblicke in START! Train the Leadership Coach

Den ersten Schritt im Coaching mit Führungskräften wagen

Den ersten Schritt im Coaching der Führungskräfte wagen? Vielleicht stehst du ja genau vor dieser Herausforderung. Jetzt hast du schon erste...
Die Leader-Member-Exchange-Theorie - In-Group und Out-Group in Teams

Die Leader-Member-Exchange-Theorie – In-Group und Out-Group in Teams

In dieser Folge möchte ich auf eine spannende Führungstheorie eingehen, die du sowohl als Hintergrundfolie für deine Coachings sehr gut verwenden...
Impuls Was meine Arbeit als Expertin für Führungskräfte-Coaching wirklich professionalisiert hat

Impuls: Was meine Arbeit als Expertin für Führungskräfte-Coaching wirklich professionalisiert hat

Für die heutige Podcast-Folge habe ich mir überlegt, einen kürzeren Impuls mit dir zu teilen. In dieser Episode gebe ich dir kurz und knackig die...

Warum Führungskräfte-Coaching wichtiger ist, als du glaubst

Ok, jetzt hast du eine Ausbildung zum Coach gemacht oder steckst vielleicht sogar noch mitten drin. Und aus eigener Erfahrung weiß ich, wie...
Agile Organisationsentwicklung und Führungskräfte-Entwicklung kombinieren

Agile Organisationsentwicklung und Führungskräfte-Entwicklung kombinieren – Kundeninterview mit Alexandra Greifendorf

Heute habe ich Alexandra Greifendorf bei mir im Podcast. Alexandra ist agile Organisationsentwicklerin und wir kennen uns, da sie letztes Jahr an...
High-Performance-Coaching

High-Performance-Coaching – Interview mit Jutta Rebernik

Heute geht es um ein Thema, das mir ganz besonders am Herzen liegt. Wenn wir eine große Vision haben, dazu viele, viele Ideen haben und all unsere...
Corina Rommel war bei Jasmin Schweiger zu Gast im Interview.

Interview mit Corina Rommel zu Resilienz in der Führung

Das Thema Resilienz wird für Einzelpersonen, Teams und Organisationen aufgrund der zunehmenden externen Dynamik immer wichtiger. Aus diesem Grund...

Astrologie und Coaching – a match made in heaven?

Sind Coaching und Astrologie ein "match made in heaven"?Ist eine Analyse deiner Geburtsdaten das, was dir noch gefehlt hat, um dich wirklich zu...
Toxische Produktivität, Perfektionismus und das Impostor-Syndrom - Interview mit Laura Kellermann

Toxische Produktivität, Perfektionismus und das Impostor-Syndrom – Interview mit Laura Kellermann

Heute habe ich Laura Kellermann zu Gast. Sie ist Psychologin, Coach, Buchautorin und Expertin für toxische Produktivität, Perfektionismus und das...
Conscious Marketing

Conscious Marketing – Einblicke in meine Strategie

In der heutigen Folge möchte ich dir ein paar Einblicke geben, was ich aktuell beim Thema Marketing wahrnehme, was mich dabei gerade bewegt und...