Seite wählen

Der Game Changer in meinem Führungskräfte-Coaching-Business

von | Jul 26, 2021 | Uncategorized | 0 Kommentare

Wie startet die Zusammenarbeit mit mir? Teil meines Onboarding-Prozesses ist es, dass ich mit jeder/m Kund*in ein Kick-Off-Gespräch führe. Das Ziel des Gespräches geht es darum, die Ziele der neuen Kund*innen noch einmal genau zu definieren.

In diesem Artikel möchte ich dir von einem ganz besonderen Gespräch berichten. Zu Beginn des Gespräches frage ich nach den Zielsetzungen, die mit der Anmeldung zum Programm verbunden waren. In diesem Fall, von dem ich dir berichten will, nannte die Kundin vor allem methodische und inhaltliche Ziele. Ihr ging es darum, Methoden und Tools für das Führungskräfte-Coaching kennenzulernen und ein eigenes Führungsleitbild zu formulieren. An dieser Stelle blieben wir jedoch nicht stehen. Gemeinsam haben wir noch weiter nachgeforscht. Was steckt denn eigentlich dahinter?

Und jetzt kommt es: Im Laufe des Gesprächs kristallisierte sich dann besonders eine konkrete Frage heraus. Meine Kundin fragte: „Wie gestalte ich mir ein professionelles Führungskräfte-Coaching-Business?“

Und es stellt sich heraus, dass sie dazu auch schon eine konkrete Vision hatte, die sie so formulierte: „Ich arbeite quantitativ weniger, qualitativ hochwertiger und habe ein gutes und entspanntes finanzielles Auskommen.“

Und jetzt kommt meine Erkenntnis dazu, die mir in dem Moment wie Schuppen von den Augen fiel: Genau das hätte auch ich vor einiger Zeit sein können. Und dann habe ich darüber nachgedacht, was denn nun der Game Changer in meinem Führungskräfte-Coaching-Business war.

Jasmin Schweiger stellt dir ihren Fahrplan für dein Führungskräfte-Coaching-Programm zur Verfügung.

Ein Aspekt ist da ganz wichtig für mich: Der Zeitpunkt, zu dem ich begonnen habe, mit Führungskräfte-Coaching-Programm zu arbeiten.

Was bedeutet das also?

  • Ich verkaufe keine einzelnen Coaching-Stunden.
  • Ich verkaufe keine einzelnen Trainingstage oder Einzelworkshops.
  • Ich biete nur noch eine mehrmonatige Zusammenarbeit in konkreten 1:1-Programmen oder Gruppenprogrammen an.
  • Ich biete intensive Programme, die meinen Kund*innen wirkliche Ergebnisse liefern und sie (und mich) happy machen.
  • Ich weiß, was ich leiste, und bin viel fokussierter in meinen Preisen geworden.

Für mich ist das das Fundament eines nachhaltigen Business, das sich für mich und meine Kund*innen lohnt – und mir die Möglichkeit gibt, eine wirkliche Veränderung zu schaffen. Denn meine Mission habe ich ganz klar so formuliert: Ich möchte die Art und Weise, wie in Organisationen geführt, wird verändern. On a mission to change the way of leadership!

Wie ging es nun mit meiner Kundin weiter? Schon einmal mit der Formulierung dieser Fragestellung verschob sich ihr Fokus. Ja, es ist ihr weiterhin wichtig methodisch und inhaltlich voranzukommen. Aber noch wichtiger ist es ihr dabei, ein Angebot zu entwickeln, das ihr dabei hilft, ihre Selbstständigkeit als Führungskräfte-Coach nachhaltig zu entwickeln. Und genau daran arbeiten wir nun.

Wenn das nun spannend für dich klingt und du auch in dieser Situation bist, dann lass uns sprechen, wie ich dich auf deinem Weg unterstützen kann. Buche dir hier gleich dein kostenfreies und unverbindliches Kennenlerngespräch.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Weg vom Coach zum Führungskräfte-Coach:

    Ausbildung zum Führungskräfte-Coach Video-Fallstudie Kennenlerngespräch