Einstieg in die Führungsrolle – Interview mit Andreas Kabisch

von | Feb 17, 2022 | Uncategorized

Hilfe, ich werde Führungskraft? Oder eher: Juhu, ich habe es endlich geschafft? Der Einstieg in die Führungsrolle kann ein Wechselbad der Gefühle sein. Das weiß ich so gut aus eigener Erfahrung. Und auch als Führungscoach habe ich schon zahlreiche Menschen auf diesem Weg begleitet.

Auch Andreas Kabisch berät Menschen, die sich beruflich weiterentwickeln möchten. In unserem Interview erzählt er von seiner Arbeit und gibt seine Top-Tipps für den nächsten Karriereschritt. Viel Freude beim Lesen.

Andreas, du begleitest Menschen, die den nächsten Karriere-Schritt gehen wollen. Meiner Erfahrung nach heißt „den nächsten Karriereschritt gehen“ für viele Menschen, der Aufstieg in eine Führungsrolle. Wie siehst du das?

Das stimmt in vielen Fällen. Immer noch. Mehr und mehr geht es aber bereits um was Neues: um spannende Projektleitung, um innovative Rollen, ums Mitmachen bei coolen, dynamischen Zukunftsthemen.

Mit welchen Herausforderungen und Fragestellungen kommen Klient*innen denn zu dir?

Das ist ein großer Blumenstrauß von Themen! Aktuell geht es auffallend oft um die eigene innere und äußere Balance; wenn jemand z.B. ein bedeutendes Umsetzungsprojekt leitet und darauf schaut, sich nicht aufzureiben oder aufreiben zu lassen dabei. Oder wenn eine erfolgreiche Managerin ins grundsätzliche Nachdenken darüber kommt, was denn all ihre äußeren Ziele für Erfolg mit ihrem ureigenen, inneren Weg zu tun haben.

Sprechen wir mal über das Thema „Einstieg in die Führungsrolle“. Noch immer ist das in vielen Unternehmen die einzige Möglichkeit, voranzukommen und sich beruflich weiterzuentwickeln. Mehr Einfluss, mehr Gehalt, mehr Mitsprache – das klingt doch ziemlich verlockend. Wie erlebst du das?

Klar, das ist verlockend. Und wen es lockt, sollte den Weg gehen. Was ich dann im Coaching kläre ist, die ganzen äußeren Faktoren als solche zu erkennen. Und sich selbst nicht mit diesen Karriere-Attributen zu verwechseln. Das ist auch gut dafür, dem eigenen Ego gegenüber aufmerksam und wohlwollend kritisch zu bleiben!

Wie kann denn nun jemand für sich entscheiden, ob die Führungsrolle überhaupt passt? Wie kann ich das im Vorhinein für mich abklären?

Mein Impuls geht oft in diese Richtung: frag in deinem Unternehmen Führungskräfte, die du schätzt, nach ihren Erfahrungen, vor allem auch den Kontra-Aspekten, nicht nur den Pros. Frag auch in deinen privaten Kontakten nach. Und manchmal ist es auch nützlich, einen validen Persönlichkeitstest zu machen – dann weiß man mehr über das eigene Profil und das Matching mit Führungsanforderungen!

Nehmen wir an, ich bin schon in der Führungsrolle und stelle fest, es klappt irgendwie nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Welche Möglichkeiten siehst du dabei?

Das ist eine hoch produktive Situation, wenn Vorstellung und Realität aufeinandertreffen! Dann hilft es zu checken, was diesen Gap ausmacht. Das können ganz viele Faktoren sein. Kennt die Coachee diese, kann sie bewusst entscheiden, wo sie den Hebel am schlauesten oder effektivsten ansetzen will.

Letzte Frage: Was ist dein Top-Tipp für Führungseinsteiger?

Lass dich nicht täuschen vom Glanz des roten Karriere-Teppichs; spüre/ höre/ fühle in Dich hinein: willst du den Weg von innen heraus, oder fühlst du dich vor allem gebauchpinselt durch das Angebot?!

Vielen lieben Dank, Andreas, für das Interview.

_______________________________________

Mehr zu Andreas findest du hier: andreaskabisch.com

Weitere interessante Themen
für dich!

Als Fach- und Führungskraft ins Ausland – Interview mit Rebecca Lüppen

Ein Aufenthalt oder ein Umzug ins Ausland kann sehr aufregend sein. Das weiß ich spätestens seit meinem Umzug nach Spanien im Sommer diesen Jahres....
Ethisches Marketing

Ethisches Marketing – Interview mit Brigitte Walter

Heute sprechen wir über ethisches Marketing. Warum ist das relevant? Warum ist ehtisches Marketing relevant? Nun ja, mir ist in der letzten Zeit...
Conscious Marketing

Conscious Marketing – Einblicke in meine Strategie

In der heutigen Folge möchte ich dir ein paar Einblicke geben, was ich aktuell beim Thema Marketing wahrnehme, was mich gerade bewegt und welche...
Auch die 1:1-Begleitung durch Jasmin Schweiger findet virtuell und somit örtlich vollkommen flexibel statt.

Meine Anfänge als Führungskräfte-Coach

Manchmal kann man ja, wenn man Texte von Coaches und Trainer*innen liest, denken, dass diese mit all ihrer Weisheit schon so auf die Welt gekommen...

Astrologie und Coaching – a match made in heaven?

Sind Coaching und Astrologie ein "match made in heaven"?Ist eine Analyse deiner Geburtsdaten das, was dir noch gefehlt hat, um dich wirklich zu...
Jasmin Schweiger erstellte eine Checkliste für dein Leadership-Coaching-Konzept.

Das solltest du beachten, wenn du ein Leadership-Coaching-Konzept erstellst

Du bist Coach und möchtest mit deiner Expertise Führungskräfte unterstützen? Das ist ein toller Plan, weil in Organisationen derzeit ganz viel in...
Jasmin Schweiger interviewte Sandra Jauslin, Coach, zu Reverse Mentoring.

Interview mit Sandra Jauslin zu Reverse Mentoring

Ich habe Sandra Jauslin, Personal- und Organisationsentwicklerin, zu einem spannenden, bisher noch eher unbekannten Konzept – dem Reverse Mentoring...

Wie du dich mit einem richtig guten Führungskräfte-Coaching-Programm am Markt absetzt

Weißt du, was die meisten Coaches davon abhält, sich so richtig selbstsicher als Expert*in zu positionieren? - Nach unzähligen Gesprächen und...

Warum Führungskräfte-Coaching wichtiger ist, als du glaubst

Ok, jetzt hast du eine Ausbildung zum Coach gemacht oder steckst vielleicht sogar noch mitten drin. Und aus eigener Erfahrung weiß ich, wie...
Jasmin Schweiger berichtet über das Studium Wirtschaftspsychologie.

Studium Wirtschafts-Psychologie: Ich beantworte Fragen aus meiner Community

Immer wieder erreichen mich zahlreiche Anfragen zum Wirtschaftspsychologie-Studium, so dass ich nun die Gelegenheit nutzen möchte, die häufigsten...