Unternehmertum und Familie bewusst gestalten – Interview mit Diana Conte

von | Sep 8, 2021 | Blog

Wie sehr Unternehmertum und Familie ineinandergreifen durfte ich in meinem Leben schon unzählige Male erleben. So durfte ich Unternehmer*innen und Familienunternehmen verschiedenster Art kennenlernen und konnte dabei so einige Einblicke in das Zusammenspiel dieser Lebensbereiche gewinnen.

Umso spannender finde ich es, dass Diana Conte sich genau diesem Thema annimmt und sich dazu entschieden hat, Menschen dabei zu begleiten, Unternehmertum und Familie bewusst zu gestalten. Wie Diana durch ihre eigene Geschichte dazu gekommen ist und wie eine fundierte Begleitung in diesem Bereich aussieht, erzählt sie uns im folgenden Interview selbst. Ich wünsche dir viel Freude beim Lesen.

Liebe Diana, du befähigst Unternehmerinnen mit Familie, die sich in ihrem Alltag gefangen fühlen, selbstbestimmt ihre Gestalterkraft zu entfalten. Warum ist gerade dieses Thema so wichtig?

Weißt Du, Jasmin, sowohl in meinem beruflichen wie privaten Umfeld nehme ich genau in diesem Bereich einen sehr hohen Bedarf wahr. Ich habe diesen Prozess hin zu neuer Selbstbestimmtheit selbst auch schon durchlebt.

Ich war in einer unternehmerischen Gesamtverantwortung für den Bereich Human Resources in einer mittelständischen, international aufgestellten Unternehmensgruppe tätig. Eine spannende Zeit für meine Karriere und auch meine persönliche Entwicklung. So habe ich auch immer wieder Ausreden gefunden, mit der Familiengründung zu warten. Die Zeit ging ins Land, der Kinderwunsch blieb. Dann aber war es so weit: mein Sohn kam auf die Welt.

Ich dachte, dass alles einfach so weiter geht wie vorher. Tat es aber nicht. Aus zwei Gründen: Zeit mit der Familie hatte für mich einen neuen Stellenwert bekommen. Meine neue Währung sozusagen. Gefühlt war das unvereinbar mit meiner aktuellen Funktion. Als ich das endlich verstanden und angenommen hatte, habe ich den Entschluss gefasst, mich beruflich neu zu orientieren. Ich wollte dabei nicht wirklich inhaltliche Abstriche machen oder meine Verantwortung und meinen Gestaltungsspielraum reduzieren. Ich wollte einfach in der Lage sein, viel Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Du kannst Dir sicher denken, dass es eine Weile gedauert hat, bis ich den für mich richtigen Arbeitgeber gefunden habe.

Hinzu kam, dass die neue Lebenssituation mit Kind insgesamt eine gewisse Herausforderung für mich darstellte. Ich hatte bisher viel Verantwortung getragen und sozusagen alles unter Kontrolle. Doch diese Begriffe lernte ich nun durch mein Mama-Sein in einer anderen Dimension kennen. Und ich habe mich auch neu kennengelernt.  

Als ich an dem Punkt angelangt war, an dem ich mich fast nur noch zerrissen und unzufrieden fühlte, habe ich mich von einem Coach begleiten lassen und mich intensiv mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung auseinandergesetzt.

Und hier schließt sich der Kreis. Mir wurde in meinem eigenen Prozess bewusst, dass ich mit meinen Bedürfnissen, Emotionen und Herausforderungen, die aus meiner neuen Rolle ‚Mama‘ ans Tageslicht kamen, nicht allein bin.  Und ich andere Frauen, denen es ebenso geht wie mir damals, dabei unterstützen möchte, selbstbestimmt und mutig ihre Gestalterkraft zu nutzen.

Vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmerinnen mit Familie deiner Erfahrung nach?

Das ist grundsätzlich sehr individuell. Ich sehe jedoch bei den Frauen, mit denen ich arbeite, dass sie den Ansprüchen an sich selbst, den Erwartungen von außen und ihren Bedürfnissen gleichermaßen gerecht werden wollen. Ein geht letztlich darum, das eigene Potential im beruflichen Kontext und das Bedürfnis nach Familienzeit ebenso zu leben – und das idealerweise ohne sich zerrissen zu fühlen und oder zu glauben, nichts und niemandem gerecht zu werden.

Bei deiner Arbeit geht es darum, dass Business und Familie in eine gute Balance kommen, so dass wieder mehr Zufriedenheit in das Leben einkehren kann. Welchen Tipp möchtest du Unternehmerinnen mit Familie geben, die momentan noch Schwierigkeiten haben, beide Bereiche unter einen Hut zu bringen?

Alles fängt mit Klarheit und einer Entscheidung an. Die Klarheit darüber, wie man sein Leben wirklich führen möchte, das individuelle Lebenskonzept sozusagen, und die Entscheidung, diesen eigenen persönlichen Weg auch zu gehen. Mein Tipp ist daher: Nimm Dich in Deinen verschiedenen Rollen wichtig, stehe mutig für Deine Bedürfnisse ein und nutze Deine Gestalterkraft dazu!

Wie arbeitest du? Was macht die Zusammenarbeit mit dir besonders?

Ich arbeite absolut individuell und immer mit dem, was gerade da ist. Ich hole meine Klientin dort ab, wo sie steht und finde dann gemeinsam mit ihr, den für sie richtigen Weg und begleite sie auf ihrer Reise. Ich sehe mich dabei als Befähigerin, Impulsgeberin und Mutmacherin – eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe.

Wichtig ist mir dabei ein ganzheitlicher Ansatz. Meine Methode basiert daher auf drei wesentlichen Bausteinen: Ich, Familie und Team. Dabei konzentriere ich mich jeweils auf die Themen Mindset, Beziehungen und Führung.

Meine Erfahrung zeigt, dass es nicht reicht, nur einem Rad zu drehen. Balance kann erst dann entstehen, wenn diese Bausteine gleichermaßen angeschaut und weiterentwickelt werden.

Von besonderem Vorteil können dabei für meine Klientinnen meine eigenen Erfahrungen, meine Expertise im Bereich Human Resources, Führung und Persönlichkeitsentwicklung gepaart mit meiner Haltung und meinen Werten sein. Vertrauen, Offenheit und Authentizität sind mir sehr wichtig. Ich vereine einen analytischen Kopf mit einem gut funktionierenden Bauch.

Sprechen wir doch einmal über deine Konzepterstellung. Das ist natürlich für Coaches, die gerade in der Konzeptentwicklung sind, spannend. Ich durfte dich ja dabei einen Teil deines Weges begleiten. Was war dir bei deiner eigenen Konzepterstellung denn wichtig? Und welche Erkenntnisse hattest du dabei?

Das stimmt, Jasmin. Du hast mich ab einem wichtigen Dreh- und Angelpunkt bei meiner Konzepterstellung begleitet. Ich hatte damals so Vieles im Kopf und wusste im Grunde, was ich wollte, aber konnte es noch nicht so strukturieren, dass ich zufrieden damit gewesen wäre. Geschweige denn stimmig erklären. Obwohl das eigentlich eine meiner Stärken ist.

Ich suchte also jemanden, der mir die richtigen Fragen stellt, meine Ideen und mein Konzept challenged und mit mir weiterentwickelt. Jemand, der seine persönliche Expertise individuell und professionell für mich einbringt.

Ich bin sehr froh, den Weg mit Dir gegangen zu sein. Ich habe nicht nur gewonnen, was ich mir erhofft habe, sondern noch mehr für mich mitgenommen als ich vorher erwartet hatte.

Wie können Unternehmerinnen mit Familie nun mit dir zusammenarbeiten?

Ich arbeite in individuellen 1:1-Mentoring-Programmen, die über verschiedene Zeiträume gebucht werden können. Je länger der Zeitraum umso intensiver können wir natürlich einsteigen und etwas bewegen. Aber man kann mit mir gerne auch zu einem speziellen Thema sprechen, für das unter Umständen schon wenige Sessions reichen. Neben meinen Standard-Paketen schnüre ich auf Wunsch gerne auch individuelle Pakete.

Außerdem plane ich ergänzende Masterminds aufzubauen, weil ich an die Kraft des Austauschs von Gleichgesinnten glaube.

Es dürfen auch Unternehmen auf mich zukommen. Ich biete Sparringsgespräche für Unternehmen an, die es ihren Mitarbeiterinnen in verantwortungsvollen Führungsfunktionen mit Familie ermöglichen möchten, ihr Potential im beruflichen Kontext UND ihre Bedürfnisse nach einem gelingenden Familienleben zu leben.

Sehr gerne können mich Interessierte für ein erstes unverbindliches Gespräch kontaktieren. Dann schauen wir, ob es zusammenpasst. Mir ist wichtig, dass wir beide ein gutes Gefühl haben und ich gehe von meiner Seite eine solche Verbindung nur ein, wenn ich glaube, dass ich tatsächlich einen Mehrwert stiften kann.

Vielen lieben Dank, Diana, für den tollen Einblick und viel Freude und Erfolg bei deiner weiteren Tätigkeit.

____________________________

Mehr zu Diana findest du hier:

www.dianaconte.de

https://www.linkedin.com/in/diana-conte-562468138/

Weitere interessante Themen
für dich!

Jasmin Schweiger, Leadership Coaching

Behind the Scenes – Mein erstes Businesshalbjahr 2022

Wie verrückt ist das denn? – Ich erinnere mich noch, als wäre es gestern gewesen, an den Jahreswechsel 2021/2022. Pünktlich zum Beginn des neuen...
Basics des Führungskräfte-Coachings - Schnupperlektion aus der Ausbildung zum Führungskräfte-Coach

Basics des Führungskräfte-Coachings – Schnupperlektion aus der Ausbildung zum Führungskräfte-Coach

Wie du vielleicht schon mitbekommen hast, startet im Mai 2023 die neue Teilnehmergruppe der Ausbildung zum Führungskräfte-Coach. Die Ausbildung zum...

Dein Selbstverständnis als Führungscoach

Vor Kurzem habe ich meinen Mann gefragt: „Sag mal, was verstehst du denn unter Coaching?“ Auf die Antwort war ich gespannt wie ein Flitzebogen, da...
Was leistet die Wirtschaftspsychologie?

Was leistet die Wirtschaftspsychologie? – Interview mit Prof. Dr. Rüdiger Reinhardt

Was leistet die Wirtschaftspsychologie? Diese Frage habe ich Prof. Dr. Rüdiger Reinhardt in meinem neuesten Podcast-Interview gestellt. PROFESSOR...
Organizational Citizenship Behaviour

Engagierte Mitarbeiter*innen? – Was ist Organizational Citizenship Behavior?

In der heutigen Folge möchte ich mit dir das Thema Mitarbeiter-Engagement genauer betrachten. Eine Gallup-Studie mit schokierendem Ergebnis...

Wie der Traum von der eigenen Coaching-Akademie Wirklichkeit wird

Diese Woche hatte ich einen Flashback-Moment: Ich erinnerte mich zurück an früher als ich diese Idee von einer eigenen Coaching-Akademie hatte.Ja,...
Janine Vetter erklärt Jasmin Schweiger im Interview, was Erfolgsfaktoren im SCRUM sind.

Interview mit Janine Vetter zu Erfolgsfaktoren im Scrum

Scrum, Agilität, Selbstführung – diese Begriffe sind derzeit in aller Munde. Ich wollte wissen, was hier auch wissenschaftlich dahintersteckt und...
Blick hinter die Kulissen_ Einblick in eine meiner Führungskräfte-Coachingbegleitungen

Blick hinter die Kulissen: Einblick in eine meiner Führungskräfte-Coachingbegleitungen

Für die heutige Folge habe ich mir überlegt, dass es doch mal ganz interessant für dich wäre, einen Einblick in eine meiner...
Neuroleadership - Gehirngerechte Führung

Neuroleadership – Gehirngerechte Führung

Heute ist der perfekte Zeitpunkt, um mal über Neuroleadership zu sprechen. Neuroleadership ist der englische Begriff für gehirngerechte Führung. Der...
wissenschaftlich fundiertes Führungskräfte-Coaching

Was ist wissenschaftlich fundiertes Führungskräfte-Coaching?

Intuition, Empathie, emotionale Intelligenz. Das sind Begriffe, die aus der Coachingarbeit nicht wegzudenken sind. Doch wie steht es um...