So findest du als Coach den Einstieg in das Thema Wissenschaft

von | Apr 5, 2021 | Blog

Ein häufige Frage, die mir in meinen Programmen gestellt wird, ist, wie einfach mehr Wissenschaft in das eigene Coachingkonzept integriert werden kann. Denn gerade von Forschungsergebnissen können wir viel für die Coaching und Wissenschaftspraxis lernen.

Nun ist natürlich nicht jede*r Wissenschaftler*in. Das muss aber auch nicht sein. Denn auch als Nicht-Wissenschaftler*in bist du ja Expert*in in deinem Bereich. Somit liegt die Hauptherausforderung darin, Wissenschaft einfach in die eigene Coachingpraxis zu integrieren.

Im Folgenden habe ich 3 Ideen für dich zusammengestellt, wie du hier einen einfachen Einstieg findest. Viel Spaß dabei.

Gehe in die Recherche, welche wissenschaftlichen Erkenntnisse es in deinem Themengebiet gibt.

Ein Recherche-Tool für den einfachen Einstieg ist zum Beispiel Google Scholar (https://scholar.google.com/). Gib hier einfach mal die Schlüsselwörter für deinen Themenbereich ein und gehe die Suchergebnisse durch. So bekommst du einen ersten Überblick, welche Theorien, Forschungserkenntnisse oder Wissenschaftler*innen in deinem Themengebiet relevant sind. Eine weitere Möglichkeit kann es sein, über Online-Buchhandlungen in die Recherche zu gehen. Hier kannst du auch beispielsweise Suchwörter wie „Wissenschaft“, „Forschung“, „Studium“ oder „Bachelor“ ergänzen. Hier solltest du dann einen Einblick über wissenschaftliche Grundlagenliteratur erhalten. Darauf kannst du dann gut aufbauen.

Verfolge Wissenschaftler*innen in deinem Bereich.

Eine weitere gute Möglichkeit für einen einfachen – und auch unterhaltsamen – Einstieg kann es sein, Wissenschaftler*innen in deinem Bereich zu verfolgen. Gerade auch in Zeiten von Social Media ist das so einfach wie nie zuvor. So verfolgst du mit einem Auge, was sich in diesem Bereich tut und an welchen Themen gerade geforscht wird.

Spannend kann es auch sein, Universitäten und Hochschulen zu folgen und als Proband*in an Studien teilzunehmen. Denn meist ist es so, dass die Teilnehmer*innen dann auch die Ergebnisse zugesendet bekommen. Auch so kannst du up to date bleiben.

Starte mit den Grundlagen und beschäftige dich dann erst mit Details und aktuellen Erkenntnissen.

Ich habe dir hier nun zwei ergänzende Tipps vorgestellt. Zum einen weißt du nun, wie du mit den Grundlagen starten kannst, um einen Überblick zu bekommen. Zum anderen habe ich dir gezeigt, wie du up to date bleibst.

Ich empfehle dir aber übergreifend, zuerst mit den Grundlagen zu starten und dann erst in Details zu gehen. Wenn du die Grundlagen verstanden hast, wird es dir dann auch leichter fallen, aktuelle und neue Erkenntnisse zu verstehen und einzuordnen.

Aus diesem Grund ist es mir auch in meinen Programmen wichtig, erst mit den wissenschaftlichen Grundlagen zu starten und dann erst tiefer einzusteigen. Dir empfehle ich, für dich selbst das Gleiche zu tun.

Weitere interessante Themen
für dich!

Jasmin Schweiger zeigt dir, wie du Führungskraft werden kannst.

3 Gründe, warum du Führungskraft werden kannst – und solltest

In meiner Tätigkeit als Personalleiterin, Trainerin und Coach habe ich die Erfahrung gemacht, dass viele davor zurückscheuen, in eine...

Was ist eine gute Führungskraft?

Hast du dich schon mal gefragt, was eine gute Führungskraft ausmacht? Ich habe mich gerade in letzter Zeit noch einmal intensiv mit dieser...
Mirjam Stein war bei Jasmin Schweiger im Interview zu Gast.

Interview mit Mirjam Stein zu Mindfulness in der Führung

Wie gehst du durch das Leben? Achtsam und bewusst? Oder eher gehetzt und gestresst? Gerade als Führungskraft steht man oftmals vor der...
Jasmin Schweiger klärt auf ihrem Blog, welche Ziele man sich für 2021 setzen kann.

Das sind meine Ziele für 2021 – Community-Blog-Projekt

Welch verrücktes Jahr liegt hinter uns! 2020 war sicherlich so ganz anders, als wir es erwartet haben. Als wir 2019 unsere Planungen für 2020...

Warum es wichtig ist, eine Entscheidung zu treffen

"Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen."Kennst du diesen Spruch von Aristoteles? Es ist eines meiner Lieblingszitate, weil...
Was dich davon abhält, Führungskräfte zu coachen

Was dich davon abhält, Führungskräfte zu coachen

Führungskräfte zu coachen, kann dich zu Beginn vor einige Herausforderungen stellen. Allein die Vorstellung davon bringt häufig Ängste und Zweifel...
Die Leader-Member-Exchange-Theorie - In-Group und Out-Group in Teams

Die Leader-Member-Exchange-Theorie – In-Group und Out-Group in Teams

In dieser Folge möchte ich auf eine spannende Führungstheorie eingehen, die du sowohl als Hintergrundfolie für deine Coachings sehr gut verwenden...
Wie Carolin Führungskräfte bei ihren ersten 100 Tagen in der Führung begleitet - Kundeninterview mit Carolin Schwiethal

Wie Carolin Führungskräfte bei ihren ersten 100 Tagen in der Führung begleitet – Interview mit Carolin Schwiethal

In der vierten Folge der Themenwoche widmen wir uns dem Thema, wie Carolin Führungskräfte bei ihren ersten 100 Tagen der Führung begleitet. Carolin...

Wie du Expert*in für Führungskräfte-Coaching wirst

Kennst du das auch? – Abgeschlossene Coachingausbildung, schon erste Coachees gewonnen und eigentlich müsste es doch nun laufen mit dem...
Um als Coach Coaching für Führungskräfte anbieten zu können, ist keine Führungserfahrung notwendig.

Warum du nicht unbedingt Führungserfahrung brauchst, um Führungskräfte-Coach zu werden

Oftmals höre ich von Coaches, dass sie nicht Führungskräfte-Coach werden können, weil sie keine Führungserfahrung haben. Mit dieser falschen Annahme...