Was ist Neuroleadership?

von | Feb 27, 2021 | Uncategorized

Neuro… was? – Vielleicht hast du dich das gefragt. In diesem Artikel soll es um Neuroleadership gehen. Was schwierig klingt, bedeutet eigentlich nur eines. Im Neuroleadership werden die Erkenntnisse der Neurowissenschaften f├╝r die F├╝hrung genutzt. Dieser Ansatz der gehirngerechten F├╝hrung wurde vor allem von David Rock gepr├Ągt und erkl├Ąrt einiges zum Thema Mitarbeiterf├╝hrung. Ich m├Âchte dir nun ausf├╝hrlicher erkl├Ąren, was man unter Neuroleadership versteht.

Was steckt hinter Neuroleadership?

Das Gehirn strebt nach der Maximierung von Belohnungen sowie positiven Emotionen. Gleichzeitig m├Âchten wir Bedrohungen und negative Emotionen minimieren. Das ist ein einfaches Ordnungsprinzip, das fr├╝her das ├ťberleben gesichert hat.

Was passiert genau im Gehirn?

Im Gehirn findet eine unbewusste, automatische, schnelle Verarbeitung von Reizen durch die Amygdala im limbischen System statt. Da so viele Reize tagt├Ąglich auf uns eintreffen, geschieht dies unterbewusst. Es ist unm├Âglich, diese Vielzahl von Reizen tiefergehend zu verarbeiten. Wenn nun eine Bedrohung durch unser Gehirn erkannt wird, beeinflusst das unsere Wahrnehmung, schr├Ąnkt die Probleml├Âsef├Ąhigkeit sowie die F├Ąhigkeit zu Entscheidungsprozessen und zur Zusammenarbeit ein. So eine Bedrohung k├Ânnte beispielsweise auch eine cholerische F├╝hrungskraft sein, deren Erscheinen dazu f├╝hrt, dass die Mitarbeiter*innen ihre Aufgaben nicht mehr gut ausf├╝hren k├Ânnen.

Was bedeutet das f├╝r soziale Interaktionen?

Das Gehirn ist ein soziales Organ und reagiert auf soziale Interaktion. Die Bed├╝rfnisse des Gehirns sind Treiber hinter dem sozialem Verhalten von Menschen. Soziale R├╝ckweisung wird zum Beispiel wie physischer Schmerz erlebt, da dabei die gleichen Hirnareale aktiviert sind. Eine cholerische F├╝hrungskraft l├Âst also Stress und Bedrohungsreaktionen bei den Mitarbeiter*innen aus, was zu eingeschr├Ąnkter Leistung f├╝hrt. Ist eine F├╝hrungskraft hingegen an echter Interaktion, Kommunikation und Austausch interessiert, wird dies die Motivation und Leistung steigern.

Welche Bed├╝rfnisse gibt es?

David Rock hat das SCARF-Modell entwickelt, so dass F├╝hrungskr├Ąfte dieses f├╝r die gehirngerechte F├╝hrung nutzen k├Ânnen. SCARF ist ein Akronym, hinter dem sich f├╝nf menschliche Bed├╝rfnisse verstecken.

Mitarbeiter*innen streben demzufolge nach:

  • Status: eine gute Stellung im Team
  • Certainty: Sicherheit und Vorhersehbarkeit von zuk├╝nftigen Entwicklungen
  • Autonomy: Kontrolle, Beeinflussung und Selbstgestaltung der Arbeit
  • Relatedness: Zugeh├Ârigkeitsgef├╝hl zum Team
  • Fairness: Gleichbehandlung

Was bedeutet das nun f├╝r dich?

In einem n├Ąchsten Schritt kannst du nun f├╝r dich ├╝berlegen, was das konkret im F├╝hrungskontext bedeutet und wie du das in deine Arbeit einflie├čen lassen kannst. Zum Beispiel hilft dies auch dabei, Konflikte besser zu verstehen. Dabei ist wichtig zu verstehen, dass wir alle diese f├╝nf Bed├╝rfnisse haben, diese aber eventuell unterschiedlich stark ausgepr├Ągt sind. ├ťberlege dir also, welche Bed├╝rfnisse die Mitarbeiter*innen haben und wie du damit umgehen kannst.

Du bist Coach und willst mehr zu innovativen Ans├Ątzen in der F├╝hrung wissen? Dann kann ich dir meine virtuelle Ausbildung zum F├╝hrungskr├Ąfte-Coach empfehlen. In dieser lernst du alles, was du brauchst, um F├╝hrungscoach zu werden und dein eigenes Leadership-Coaching-Konzept zu erstellen – auch ohne F├╝hrungserfahrung. Hier findest du mehr dazu.

Weitere interessante Themen
f├╝r dich!

F├╝hrungskr├Ąfte-Coaching in Wirtschaft und Sport – Interview mit Christoph Ungerb├Âck

K├Ânnen Erkenntnisse aus dem F├╝hrungskr├Ąfte-Coaching und aus dem Leistungssport kombiniert werden? Christoph Ungerb├Âck ist Coach und Trainer f├╝r...
Als introvertierte Person ein Unternehmen f├╝hren

TEAMF├ťHRUNG ALS INTROVERTIERTE UNTERNEHMERIN – Interview mit Katharina Lewald

Als introvertierte Person ein Unternehmen f├╝hren ÔÇô kann das funktionieren? Wenn du dich das fragst, dann h├Âr dir unbedingt meine aktuelle...
Jasmin Schweiger erkl├Ąrt den Begriff Job Crafting.

Ich mache mir meinen Job, wie er mir gef├Ąllt. – Was ist Job Crafting?

Und nein, daf├╝r musst du nicht Pippi Langstrumpf werden. Ich m├Âchte dir dazu ein wissenschaftlich untersuchtes Konzept vorstellen, das sich Job...

So sehen die Deutschen die Zukunft – Psychologische Grundlagenstudie

F├╝hrung findet nicht im luftleeren Raum statt, sondern ist immer in einen sozialen Kontext eingebettet. In diesem Artikel zoomen wir mal aus der...
Jasmin Schweiger gibt Tipps f├╝r die Weiterentwicklung der eigenen Arbeit.

3 Tipps, um die eigene Arbeit weiterzuentwickeln

Als Innovative Leadership Coach stehe ich vor der Herausforderung, meine Arbeit regelm├Ą├čig weiterzuentwickeln. Mir ist es wichtig, konstant...
Jasmin Schweiger schreibt ├╝ber gute F├╝hrung und F├╝hrungserfolg.

Das macht f├╝r mich gute F├╝hrung aus – Community-Blog-Projekt

Die Art der F├╝hrung hat einen gro├čen Einfluss auf ein Unternehmen. Die F├╝hrung ist f├╝r Organisationen ein Erfolgsfaktor, der nicht zu...
Was macht gutes Mentoring aus?

Was macht gutes Mentoring aus?

In der heutigen Folge gehe ich auf das Thema Mentoring ein. Was ist Mentoring ├╝berhaupt und was macht gutes Mentoring aus? Ich w├╝nsche dir viel...
Jasmin Schweiger schreibt ├╝ber das Selbstverst├Ąndnis als F├╝hrungscoach.

Dein Selbstverst├Ąndnis als F├╝hrungscoach

Vor Kurzem habe ich meinen Mann gefragt: ÔÇ×Sag mal, was verstehst du denn unter Coaching?ÔÇť Auf die Antwort war ich gespannt wie ein Flitzebogen, da...

Karriere und F├╝hrung als Mutter – Interview mit Jobcoach Anke Hennigs

Noch immer ist die Kombination von Mutter sein und Karriere oder F├╝hrung tendenziell schwierig. Das liegt unter Anderem an strukturellen Aspekten,...
Auf dem Blog von Jasmin Schweiger geht es auch um New Work.

So sieht Neues Arbeiten f├╝r mich aus – Community-Blog-Projekt

Neues Arbeiten? New Work? Die Begriffe ert├Ânen aus allen Ecken und dennoch gibt es keine einheitliche Definition. Das ist wie die Aufforderung,...